Strafzettel Teil III: Ein Artikel von Patrick Held


Getreu dem Grundsatz „Was manche Menschen sich selber vormachen, das macht ihnen so schnell keiner nach.“ (Gerhard Uhlenbruck) möchte ich in der 3. Auflage des „Strafzettels“ vor Nachmachern warnen.


Vorweg ist festzuhalten, dass die unzähligen Mails und Anrufe unserer Geschäftspartner zu dem Newsletter vom 28.08.2019 unter dem Namen „meettheexperts“ wiedermal der Beweis dafür sind, dass wir uns glücklich schätzen können, eine Elite an Beratern und Beraterinnen unter uns zu haben, die offenkundig auch jeder Andere haben mag.

Werte Leserinnen und Leser, geschätzte Beraterinnen und Berater; vielen Dank für das kritische Feedback zu dem Thema „SKAPA“, Sie haben uns zu Recht mitgeteilt „Wie können Sie denn nur solche Produkte anbieten?“ (Zitat eines Beraters). Wir können Sie beruhigen; wir haben keinen Vertriebsvertrag mit dieser Gesellschaft und wir wollen und werden Ihnen dieses Produkt nicht anbieten. Viel mehr handelt es sich wiedermal um ein Plagiat der Veranstaltungsserie meettheexperts aus dem Hause SIWorld Consulting UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG und hat nichts mit dem Original von Rolf B. Pieper und schon gar nichts mit der EFM – Europäische Finanzmanufaktur GmbH & Co. KG zu tun.


Leider ist es in Ihrer und unserer Branche nicht unüblich, „das Rad nicht neu zu erfinden“, sondern sich einfach „mit fremden Federn zu schmücken“. Das haben Sie vollkommen richtig erkannt!


Wir waren, sind und bleiben der, den Sie kennen; Ihr Konzeptlieferant und nicht

Insellösungen suchende Einzelproduktanbieter. Alles, was wir Ihnen bieten, sind exklusiv herausgefilterte Lösungen und Produkte, die wie ein Zahnrad, gemeinsam ineinandergreifen und ein Gesamtkonzept ergeben.

Natürlich haben Sie, als unser Partner die freie Wahl, denn als Strategielieferant sind wir natürlich auch kein Strukturvertrieb und gar ein Ausschließlichkeitsvermittler, deshalb stellen wir gerne gegenüber, um uns endgültig von derartigen Newslettern zu distanzieren:


Vertrieb kann jeder! Konzept bedarf know how !


Haben Sie einmal darüber nachgedacht, was ein Zitat wert ist, wenn es nur teilweise zitiert wird? -Richtig es wir fehlerhaft interpretiert!

In dem Newsletter „SKAPA- Investments in Immobilien auf einem neuen Level“ wird die Seite ECOanlagecheck zitiert:


„Das Immobilienprojekt Hansapark Nürnberg beinhaltet ein ökologisch überzeugendes Energie- und Nachhaltigkeitskonzept. Der Zinssatz der Anleihe von 6,0 Prozent pro Jahr spiegelt die Risiken des Angebotes voraussichtlich weitestgehend wider.“


Nun schauen Sie doch selbst einmal auf die Seite, Sie werden ebenso folgende Zitate finden: (Quelle: https://www.ecoreporter.de/artikel/unabhangige-analyse-immobilien-anleihe-hansapark-nurnberg-im-ecoanlagecheck/), also eben der zitierte Artikel.


Auszüge aus dem Artikel:

Anbieterin und Emittentin der Anleihe ist die im Dezember 2018 gegründete Hansapark Finance GmbH aus Roth bei Nürnberg. Ihre Alleingesellschafterin ist die te management GmbH aus Aschheim bei München.

…….

Die te management-Gruppe hatte bis 2017 sechs Geldanlagen initiiert, die UDI an Anleger vermittelt hatte. Bei zwei der Vermögensanlagen haben die Anleger ihr Kapital vollständig und verzinst zurückerhalten. Bei den vier anderen Nachrangdarlehens-Angeboten dauert die Laufzeit noch an. Komplementärin der vier Emittentinnen ist gemäß den Prospekten jeweils die te management GmbH. Die drei Angebote Solar Sprint Festzins II bis IV verlaufen nicht plangemäß, so dass sich hier Zins- und Rückzahlungen an die Anleger verzögern und insgesamt vermindern können.

……

Die UDI-Gruppe hatte bis 2018 mehrere Nachrangdarlehens-Angebote (UDI Energie Festzins/ Sprint Festzins) aufgelegt, bei denen Zinszahlungen derzeit reduziert sind und ein (teilweiser) Ausfall von Zins- und Rückzahlungen droht.

…….

Die te management-Gruppe als Projektentwicklerin der Immobilien verfügt laut Prospekt bislang nur über geringe Erfahrungen im Immobiliensektor.

……..

Auch weitere Details zu den Projektkalkulationen (z.B. Ankaufsfaktoren für die Immobilienprojekte, Mieteinnahmen) sind im Prospekt nicht enthalten. Daher ist auf Basis des Prospektes nicht konkret nachzuvollziehen, ob der geplante Verkaufspreis realistisch und marktüblich ist.

…….

Stärken

Ökologisches und ganzheitliches QuartierskonzeptBaugenehmigungen für die vier Immobilienprojekte liegen vorBüro- und Verwaltungsgebäude vermietet und im Bau

Schwächen

Projektentwicklungs- und BauherrenrisikenRisiko geringerer Verkaufserlöse als kalkuliertBankfinanzierungen noch nicht abgeschlossenZinszahlung erst am Ende der Laufzeit

Ebenso wichtig für Vermittler ist immer ein Blick in das Handelsregister:

Amtsgericht Nürnberg Aktenzeichen: HRB 35557:

Veränderungen

03.06.2019

Neue Firma: SKAPA Invest GmbH. Neuer Unternehmensgegenstand: Der Zweck der Gesellschaft besteht in der Vermittlung von Geschäften über die Anschaffung von Finanzinstrumenten (Anlagevermittlung) an Privatanleger als vertraglich gebundener Vermittler eines Finanzdienstleistungsinstituts.

Veränderungen

04.04.2019

Neue Firma: SKAPA Finance GmbH. Neuer Unternehmensgegenstand: Die Vermittlung von Vermögensanlagen und sonstigen Geldanlagemöglichkeiten im Sinne der Bereichsausnahme des § 2 Abs. 6 Satz 1 Nr. 8 des Kreditwesengesetzes im Rahmen einer Erlaubnis nach § 34 f GewO. Sie kann hierzu auch Untervermittler einschalten, die ebenfalls über diese gewerberechtliche Erlaubnis verfügen. Die Gesellschaft betreibt jedoch selbst keine Bankgeschäfte oder sonstige erlaubnispflichtige Geschäfte, auch keine Rechts- und Steuerberatung.

Neueintragungen

12.09.2018

Projekt GmbH, Roth, Kellerweg 12, 91154 Roth. Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Dies sind nur 3 Änderungen in einem Jahr.

Als „werdender“ Vermittler für Sie jedoch von besonderer Bedeutung:

(Quelle: Handelsregister)

Sie kann hierzu auch Untervermittler einschalten, die ebenfalls über diese gewerberechtliche Erlaubnis verfügen.

Sofern es ein Haftungsdach gibt, ist Ihnen, als qualifizierter Vertriebspartner sicherlich bekannt, in wie weit ein Haftungsdach mit einer Ausschließlichkeit einhergeht, weshalb dies keiner Erläuterung bedarf.

Um jedoch auf das Thema Zitate zurück zu kommen, im Folgenden ein Zitat der Seite Verbraucherschutzforum.berlin:

„Über diese Seite können Anleger zum Beispiel das aktuelle Investmentangebot aus dem Hause Stefan Keller online zeichnen. Warum man das nicht direkt über die eigentliche Gesellschaft macht, können wir nicht so richtig nachvollziehen. Das wäre doch sicherlich kostensparender. Aber es sind ja nur Anlegergelder, die man dafür dann möglicherweise aufwendet.“

Ich möchte Sie an dieser Stelle nochmals darauf hinweisen, dass wir weder den Emittenten, noch das Produkt geprüft haben, da wir es eben nicht in unserem Portfolio haben, sondern diese „Verwirrung“ nur durch das Plagiat von meettheexperts entstanden ist. Daher ist es nicht möglich und auch nicht nötig, eine eigene Meinung zur Qualität des Produktes abzugeben; wie zuvor, Sie sind freie Vermittler und treffen Ihre Entscheidungen selbstständig.

Und nur aufgrund Ihrer Qualifikation, haben Sie uns konsultiert und mit diesem „Vorwurf“ konfrontiert, wofür ich Ihnen nochmals meinen Dank ausspreche, sowie Ihnen mein Versprechen zu geben, dass wir sind und bleiben, wer wir sind, DAS ORIGINAL.

104 Ansichten

© 2020 by IEM Internationale Expertenmanufaktur.