top of page
Suche

Goldpreis erreicht neues Rekordhoch von rund 2300 US-Dollar - Was treibt diesen Anstieg an?

Aktualisiert: 25. Apr.

Gestapelte Goldmünzen auf einem Aktienchart.
Image by freepik

Goldpreis erreicht neues Rekordhoch

Am 4. April 2024 verzeichnete der Goldpreis einen bemerkenswerten Höchststand von rund 2.300 US-Dollar pro Feinunze, ein Plus von 0,54 % innerhalb von 24 Stunden und eine eindrucksvolle Steigerung von 2,9 % innerhalb einer Woche. Diese jüngsten Entwicklungen haben nicht nur das vorherige Rekordhoch von 2.145 US-Dollar durchbrochen, sondern auch eine Flut von Spekulationen darüber ausgelöst, was genau diesen Anstieg antreibt.


Spekulationen über mögliche Zinssenkungen im Jahr 2024 haben dem Goldpreis Auftrieb gegeben

Eine entscheidende Rolle bei dieser Rallye spielt die Geldpolitik der Federal Reserve (Fed) und die Erwartungen der Investoren bezüglich möglicher Zinssenkungen. Die Spekulationen über eine potenzielle Lockerung der Geldpolitik im Jahr 2024 haben dem Goldpreis zusätzlichen Auftrieb verliehen, wobei die genauen Zeitpunkte solcher Maßnahmen noch unklar sind. Die Investoren beobachten gespannt den US-Arbeitsmarktbericht sowie neue Inflationsdaten, die entscheidende Indikatoren für die weitere Entwicklung des Goldpreises darstellen könnten.


Globale Währungsabwertung und Unsicherheit verstärken den Aufwärtstrend

Ein weiterer signifikanter Faktor hinter dem Anstieg des Goldpreises ist die globale Währungsabwertung im Vergleich zum US-Dollar. In Zeiten der Unsicherheit wird Gold traditionell als sicherer Hafen betrachtet, der Schutz gegen die Abwertung lokaler Währungen bietet. Die bevorstehenden Entscheidungen der Fed bezüglich Zinssenkungen könnten als Signal für eine mögliche Inflation gesehen werden, was die Attraktivität von Gold weiter steigert.


Technische Analyse und Ausblick

Technisch betrachtet befindet sich der Goldpreis in einem klaren Aufwärtstrend, gestützt durch den gleitenden Durchschnitt der letzten 10 Tage. Wichtige Widerstandszonen liegen bei rund 2.305 US-Dollar, während Unterstützungszonen um 2.157 US-Dollar entscheidend sind. Die positiven Aussichten für Gold werden auch durch den steigenden 200-Tage-Durchschnitt unterstützt, was mittelfristig eine weitere Aufwärtsbewegung signalisiert.


Silber im Schatten des Goldes: Ein ebenso strahlender Ausblick

Während Gold die Schlagzeilen beherrscht, zeigt auch Silber bemerkenswerte Preissteigerungen, wenn auch mit etwas mehr Volatilität. Die steigende Nachfrage nach Silber in industriellen Anwendungen und als Wertspeicher deutet auf ein weiteres Wachstumspotenzial hin.


Expertenmeinungen und Marktaussichten

Experten sind optimistisch hinsichtlich der weiteren Entwicklung der Edelmetallpreise, gestützt durch die aktuellen geldpolitischen Maßnahmen, geopolitische Unsicherheiten und eine erhöhte Nachfrage von Zentralbanken. Die Möglichkeit einer Rückkehr zum Goldstandard wird diskutiert, was potenziell weitreichende Auswirkungen auf die globale Wirtschaftsordnung haben könnte.


Insgesamt zeigen die aktuellen Entwicklungen auf dem Edelmetallmarkt eine klare Aufwärtsdynamik, die von einer Vielzahl von Faktoren unterstützt wird. Gold und Silber bieten Anlegern attraktive Möglichkeiten, ihr Portfolio zu diversifizieren und von den sich abzeichnenden Trends zu profitieren. Der Ausblick bleibt positiv, während Investoren gespannt die nächsten geldpolitischen Entscheidungen und wirtschaftlichen Indikatoren verfolgen.

469 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page