top of page
Suche

Indium: Der Top-Performer unter den Technologiemetallen

Der Preisverlauf von Indium in den letzten drei Jahren. Der Preis ist 128,7 % gestiegen. Dies wird hier grafisch darfgestellt.

In den letzten Jahren haben sich viele Investoren auf Kryptowährungen und traditionelle Edelmetalle konzentriert. Doch während Bitcoin in den letzten drei Jahren beeindruckend gestiegen ist, hat sich der Preis eines anderen, oft übersehenen Metalls - Indium - weitgehend unbemerkt in die Höhe katapultiert. Seit dem 1. Januar 2021 ist der Preis für Indium um beeindruckende 128,7 % gestiegen und übertrifft damit selbst die Wertsteigerung von Bitcoin mit 107,8 % und Silber mit 10,7 %. Das macht Indium zu einem echten Top-Performer.


Metallboom: Der Indiumpreis hat sich in den letzten 3 Jahren mehr als verdoppelt. Kommt jetzt die Verfünffachung?

Indium ist dieses Jahr der Rekordhalter bei den Preissteigerungen unter den Technologiemetallen. Während das Internet lebhaft darüber diskutiert, ob Bitcoin in sechs Jahren die Millionenmarke knacken könnte, hat sich der Indium-Preis weitgehend unbemerkt nach oben bewegt. Es ist höchste Zeit, diesen Trend zu erkennen, denn die Industrie benötigt jedes Jahr mehr Indium, während die Versorgungslage zunehmend unsicher wird.


Warum ist Indium so wertvoll?

Indium ist ein unverzichtbares Material für zahlreiche Zukunftstechnologien und spielt eine Schlüsselrolle in der Elektronik- und Energiewirtschaft. Es wird in LCD-Bildschirmen, Touchscreens, LEDs, Dünnschicht-Solarzellen und Halbleitern verwendet. Diese Anwendungen sind entscheidend für den Fortschritt und die Verbreitung von Technologien des „Green Deals“, die eine nachhaltigere Zukunft fördern sollen.

Zusätzlich zur zivilen Nutzung ist Indium auch im Militär- und Verteidigungssektor unverzichtbar. Die besonderen physikalischen und chemischen Eigenschaften von Indium machen es zu einem idealen Material für verschiedene Hochtechnologieanwendungen. Bei begrenzten Vorräten und sinkenden Fördermengen übt die steigende Nachfrage zusätzlichen Druck auf den Preis aus. Diese Kombination aus hoher Nachfrage und knappen Ressourcen könnte in Zukunft zu einer Vervielfachung des Preises führen.


Der Anfang eines Superzyklus?

Was wir derzeit beobachten, könnte erst der Anfang eines neuen Rohstoffbooms sein. Mit dem zunehmenden Fokus auf grüne Technologien und die digitale Transformation steigt die Nachfrage nach hochwertigen Technologiemetallen wie Indium. Der weltweite Bedarf an effizienten Energiequellen und fortschrittlicher Elektronik wird voraussichtlich weiter wachsen, was einen lang anhaltenden Superzyklus für Indium bedeuten könnte.


Indium-Hype sprengt jeden Rahmen

Der derzeitige Preisanstieg von Indium könnte als ausgewachsener Hype bezeichnet werden. Wer dies erkennt, kann das Potenzial erahnen, das der Indiumpreis in den nächsten Jahren hat. Wir befinden uns gerade in einem Rohstoffzyklus, der etwa 15 Jahre steigende Rohstoffpreise verspricht. Dies zeigt sich auch bei Silber, dessen Wert in den letzten drei Jahren um 10,7 % gestiegen ist und der in den letzten Monaten stark zugelegt hat. Doch der seit etwa drei Jahren steile Anstieg des Indiumpreises sprengt jeden Rahmen. Seit dem 1. Januar 2021 ist der Preis für dieses Metall um unglaubliche 128,7 % gestiegen. Das übertrifft sogar Bitcoin, dessen Wert in diesem Zeitraum um 107,8 % zugelegt hat. Renditebewusste Anleger sollten sich fragen: Wird das Kilo Indium in sechs Jahren vielleicht 3000 Euro oder sogar mehr kosten? Angesichts der steigenden Bedeutung von Indium in der Zukunft könnte dies durchaus möglich sein.


Mit Indium in Megatrends investieren

Indium-Investoren haben direkten Zugang zu bedeutenden Mega-Trends. Einer der prominentesten ist die grüne Wende. Indium ist ein Schlüsselelement in hochleistenden Dünnschicht-Solarzellen, die aufgrund ihrer Flexibilität auch an Gebäudefronten angebracht werden können, die für herkömmliche Solaranlagen ungeeignet sind. Dies eröffnet Investoren die Möglichkeit, vom wachsenden Solarmarkt zu profitieren. Darüber hinaus steht Indium wie kaum ein anderes Metall für Hightech-Anwendungen: Als transparent leitendes Indiumzinnoxid findet es in Handy- und Computerbildschirmen Anwendung. Auch das Militär benötigt dieses Technologiemetall für fortschrittlichste Elektronik in Radarsystemen und Raketenabwehr. Indiumdotierte Halbleiter und optoelektronische Bauteile aus Indiumphosphid oder Indiumgalliumarsenid sind heute für eine moderne Verteidigung unerlässlich.


Knappheit und Recycling

Indium ist selten und wird oft als Nebenprodukt bei der Zink- und Bleiherstellung gewonnen. Aufgrund der begrenzten Primärquellen gewinnt das Recycling von Indium an Bedeutung. Der Anteil des recycelten Indiums könnte in Zukunft steigen, um die wachsende Nachfrage zu decken. Aktuelle Entwicklungen in der Recyclingtechnologie und -infrastruktur werden entscheidend sein, um die Versorgungssicherheit zu erhöhen und die Abhängigkeit von Primärquellen zu reduzieren.


Der beste Zeitpunkt, in Indium zu investieren, war vor drei Jahren. Der zweitbeste ist jetzt

Wer also damals investiert hat, konnte seine Investitionssumme mehr als verdoppeln. Den beeindruckendsten Preissprung verzeichnete Indium, als China im August 2023 Exportkontrollen für Gallium und Germanium bekannt gab. Obwohl Indium von diesen Kontrollen nicht betroffen war, stieg sein Preis allein von diesem Zeitpunkt bis jetzt um 26,3 %. Allein die Vorstellung, dass dieses Metall knapp werden könnte, ließ den Preis explodieren.


Exportkontrollen auch für Indium?

Es ist durchaus möglich, dass auch Indium irgendwann von Exportkontrollen betroffen sein wird. Im Jahr 2023 stammten immerhin 66 % der weltweiten Produktionsmenge dieses Metalls aus China, der Rest aus Südkorea und Japan. Die Kommunistische Partei Chinas könnte auch dieses Metall dazu nutzen, durch künstliche Verknappung politische Ziele zu erreichen. Dies hätte höchstwahrscheinlich weitaus mehr als einen kurzfristigen Preisanstieg zur Folge.


Fazit

Indium ist ein strategisch wichtiges Metall mit großem Potenzial für zukünftige Preissteigerungen. Als Schlüsselmaterial in zahlreichen Zukunftstechnologien und bei begrenzten Vorräten bietet Indium eine attraktive Investitionsmöglichkeit. Angesichts der beeindruckenden Wertsteigerung und der zukünftigen Perspektiven ist Indium eine Überlegung wert für Investoren, die nach stabilen und wachstumsstarken Anlagemöglichkeiten suchen.


Indium könnte sich als einer der bedeutendsten Rohstoffe der nächsten Jahrzehnte erweisen, insbesondere wenn sich der aktuelle Technologietrend und die Nachfrage nach grünen Energien fortsetzen. Investoren, die frühzeitig auf diesen Rohstoff setzen, könnten von den langfristigen Wachstumsperspektiven erheblich profitieren.

39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page